imescc

Feststoff-Abfüllung

ohne Hilfsmittel und ohne Veränderung des Produkts

Hochgenaue Abfülldosiersysteme

Die teilautomatische Abfüllanlage wurde von fiwa)group konzipiert, um Nahrungsergänzungsmittel in Säcke unterschiedlicher Größe abzufüllen. Mit der gesamten Anlage ist es möglich, Produkte welche in einer Big-Bag-Entleerstation aufgegeben werden, äußerst exakt und schnell zu dosieren. Im Anschluss werden die Säcke verschweißt oder vernäht und händisch palettiert.

Herzstück der gesamten Anlage stellt die fiwa-Steuerung und das Fluidisier- und Dosiersystem KAD150 dar. Die Bedienung der gesamten Anlage kann entweder mittels des im Steuerschrank integrierten Touchpanels - inkl. Visualisierung, oder der örtlichen Bedienelemente erfolgen. Zusätzlich ist eine Teilbedienung der Big-Bag-Entleerstation durch ein separates Bedienterminal direkt an der Big-Bag-Entleerung möglich. In der Steuerung wurde eine Rezepturabarbeitung und -verwaltung zur leichteren Bedienung des Gesamtsystems umgesetzt.

Um den Hygieneanforderungen zu entsprechen, wurden die Böden von Abfüll- und Arbeitstisch in ausreichendem Abstand vom Fußboden angebracht um die Reinigung in diesen Bereichen zu ermöglichen.

 

lib/fiwa/images/produkte/Abfuelldosiersysteme/Schaltschrank.jpg lib/fiwa/images/produkte/Abfuelldosiersysteme/Rovita_Stahlbau2.jpg lib/fiwa/images/produkte/Abfuelldosiersysteme/Kokeisl-System2.jpg lib/fiwa/images/produkte/Abfuelldosiersysteme/Dosierbehaelter.jpg
fiwa Steuerschrank Abfüllanlage - Stahlbau Dosierbehälter - Ausschnitt Dosierbehälter mit Waage

 

Video

Abfüllen und Dosieren von oben und unten betrachtet.

Die Hauptkomponenten der Abfüllanlage

 1. Big-Bag-Entleerstation Durch das von fiwa entwickelte Bedienterminal welches die Big-Bag-Entleerstation in die gesamte Abfüllanlage integriert, können einzelne Funktionalitäten der Big-Bag-Entleerstation vor Ort ausgewählt und ausgeführt werden.

2. Metalldetektion und Ausscheidung Im Fallrohr zwischen Big-Bag und Dosierbehälter wurde direkt unterhalb der Decke die Metalldetektion untergebracht. Nach dem Erfassen metallischer Partikel erfolgt über eine pneumatische Ausschleusung die Ausscheidung dieser Teile.

3. Dosierbehälter D amit eine ausreichende Menge des Produkts zur Abfüllung vorhanden ist und es auch zu keiner Überfüllung kommen kann, wurde eine wiegetechnische, produktabhängige Füllstandskontrolle realisiert.

4. Abfüll-, Dosier- und Fluidisierungssystem Dem Abfüllsystem ist eine Dosiersoftware auf Siwarex Basis vorgeschaltet. Mittels Touchpanel können verschiedene Anwahlen wie Produkt, Artikelnummer oder Artikelbezeichnung und Abfüllmenge angewählt werden. Die Abfüllung erfolgt auf 2-Gramm genau.

5. Abfülltisch und Plattformwaage Der Abfülltisch ist direkt unter dem System platziert. Der gesamte Abfülltisch ist auf eine hochauflösende Wägeplattform montiert.

6. Schweiß- und Nähvorrichtung am Arbeitstisch Unmittelbar nach dem Abfüllgestell und außerhalb der Ex-Zone wurde die Schweiß- und Nähmaschine angebracht. Das Verschweißen der Folien und das Vernähen der Papiersäcke erfolgt manuell.