KWA

Systeme für Ofenverwiegungen

Systeme für Ofenverwiegungen

Unser Kompetenzzentrum bietet Ihnen hochgenaue Verwiegung  von  Produktionsöfen in Hütten- und Gießereiwerken, Identifikation und Logistik von Transporttiegeln als auch das Dosieren und Abfüllen von Pulver und Feststoffen über schlüsselfertige Dosieranlagen und vieles mehr. 

Unsere Ofenverwiegungen in allen Varianten bieten dem Anwender:

  • Eine sehr gute und beständige Genauigkeit bei exakter Reproduzierbarkeit
  • Kosteneinsparung durch die genaue Dosierung von Legierungszusätzen
  • Genaue Ermittlung von aktuellen Restinhalten und einfache Ausbeuteberechnungen
  • Exakte Ofenentleerung; genaues Abfüllen z.B. in Transporttiegel möglich    
  • Optional: Rezeptur- und Produktionsmanagement

 

Innovationspreis 2012

lib/fiwa/images/produkte/KWA/Urkunde Finalist 2012.jpg

 

Am 20. September fand in Nürnberg der Netzwerktag des Chemie Clusters statt. Alljährlich wird dabei der Innovationspreis vergeben. Die fiwa)group stellte die Ofenverwiegung der Baureihe "Pre-Weight" vor und kam damit ins Finale unter die besten 5 Innovationen.

Lesen Sie mehr auf den Seiten des Chemie-Clusters

 

 

 

 

OFENVERWIEGUNGEN TYP 1 - System Brückenwaage

Wägebausätze für Gesamtlasten von 10t bis 800t
Kontinuierliche Verwiegung von Schmelz- Warmhalteöfen, in Grund- und Kippstellung

  • Individuelle Anpassung der Wägebausätze zu den Ofenkonstruktionen, daher integrierbar in beinahe alle Ofenbauformen (Bestands- oder Neuanlagen), die auf einen Rahmenunterbau (Stahlrahmen = Brücke) gebaut sind.
  • Beständige Reproduzierbarkeit an Meßergebnissen 
     0,02 – 0,5% der Produktmenge
  • Integriertes Kippfehlerkorrektur-System:
    Keine Verfälschungen der Gewichtswerte durch Kompensationseinflüsse oder Zu- oder Abnahme der Masse an Hydrauliköl
  • Konstante Messwerte bei schwankender Betriebs- und Umgebungstemperatur bis max  250°C
    (Einsätze neben Ofenanlagen auch für Extruder Reaktoren Heizkraftwerken)
  • Gewährleistung  der Betriebsfunktion, auch bei hohem Schmutz- und Staubaufkommen, selbst bei austretendem Flüssigmetall

 

lib/fiwa/images/produkte/KWA/Ofen 1_1.jpg      lib/fiwa/images/produkte/KWA/P9010165.JPG    
TYP 1 Ofen auf Grundrahmen

OFENVERWIEGUNGEN TYP 2 - Verwiegung bei Befüllung/ in Grundstellung

Wägebausätze für Gesamtlasten von 10t bis 800t
Verwiegung von Schmelz- Warmhalteöfen, in Grundstellung

  • Individuelle Anpassung der Wägebausätze zu den Ofenkonstruktionen, daher integrierbar in beinahe alle Ofenbauformen. Ideale Lösung für Bestandsöfen mit einer gehobenen Anforderung an die Genauigkeit des Meßwertes
  • Beständige Reproduzierbarkeit an Meßergebnissen 
    kleiner  0,5% der Produktmenge
  • Konstante Messwerte bei schwankender Betriebs- und Umgebungstemperatur bis max 250°C
  • Gewährleistung der Betriebsfunktion, auch bei hohem Schmutz- und Staubaufkommen, selbst bei austretendem Flüssigmetall

 

lib/fiwa/images/produkte/KWA/Ofen 2_1.jpg lib/fiwa/images/produkte/KWA/P8280161.JPG lib/fiwa/images/produkte/KWA/Ofen 2_2.jpg
TYP 2   Ofen sitzt auf Bausatz auf

 

OFENVERWIEGUNGEN TYP 3 - Verwiegung in allen Betriebsstellungen

Wägebausätze für Gesamtlasten von 10t bis 800t
Kontinuierliche Verwiegung von Schmelz- Warmhalteöfen, in Grund- und Kippstellung
Eine patentierte Weiterentwicklung bzw. Alternative zu den Bausätzen TYP 1 und 2

  • Individuelle Anpassung der Wägebausätze zu fast allen Ofenkonstruktionen,daher integrierbar in beinahe alle Ofenbauformen. Ideale Lösung für Neuöfen mit einer hohen Anforderung an die Genauigkeit der Gewichtswerte in jeder Stellung des Ofens.
  • Beständige Reproduzierbarkeit an Meßergebnissen  
    von 0,03 - 0,1% der Produktmenge
  • Integriertes Kippfehlerkorrektur-System:
    Keine Verfälschungen der Gewichtswerte durch  Kompensationseinflüsse oder Zu- oder Abnahme der Masse an Hydrauliköl
  • Äußerst mechanische Stabilität der Wägezellenbausätze
  • Konstante Messwerte bei schwankender Betriebs- und Umgebungstemperatur bis max 250°C
  • Gewährleistung der Betriebsfunktion, auch bei hohem Schmutz- und Staubaufkommen, selbst bei austretendem Flüssigmetall

 

lib/fiwa/images/produkte/KWA/Ofen 3_1.jpg lib/fiwa/images/produkte/KWA/PC290074.JPG lib/fiwa/images/produkte/KWA/Ofen 3_2.jpg lib/fiwa/images/produkte/KWA/Ofen 3_3.jpg
TYP 3   Wägebausätze unter dem Kipplager und dem Hydraulikstempel

 

OFENVERWIEGUNGEN TYP 4 - Verwiegung mittels Lastmessbolzen

Ofenverwiegung mittels Lastmessbolzen + Gleitlager
Wägesystem zur Umrüstung von Bestandsöfen mit Gesamtlasten von 10t bis 1.600t
Kontinuierliche Verwiegung von Schmelz- Warmhalteöfen, in Grundstellung

Damit beständige und genaue Gewichtsmessungen gewährleistet werden können, wurden in Verbindung mit Lastmessbolzen (LMB) folgende Systemeinheiten integriert:

Speziell spezifizierte Gleitlagersysteme zwischen Lagergehäuse und LMB ergeben:

  • Verbesserte Krafteinleitung
  • Kein Abrieb an LMB, folglich einfacher Austausch / Wechsel
  • Wartungsfreundlich, da keine turnusmäßigen Schmierungen

Neigungssensor + Kippwinkel/Kippfehler- Korrektur Software

  • Aufhebung eventuell einwirkender Kraftnebenschlüsse oder schwankende Ölmassen
  • Freigabe / Bestätigung der richtigen Wägewerte (absolute Grundstellung d. Ofen)

Lastmessbolzen

  • Individuelle Anpassung der Wägebausätze zu den Ofenkonstruktionen, daher integrierbar in beinahe alle Ofenbauformen (Bestands- oder Neuanlagen) 
  • Beständige Reproduzierbarkeit an Meßergebnissen 
    0,5 – 3% der Produktmenge

 

lib/fiwa/images/produkte/KWA/Ofen 4_1.jpg lib/fiwa/images/produkte/KWA/Ofen 4_2.jpg
TYP 4 Lastmessbolzen im Kipplager und im Hydraulikstempel

 

Namhafte Firmen in der Aluminiumindustrie sind seit langem unsere Kunden. Gerne besuchen wir Sie in ihrem Hause und ich stelle ihnen zwanglos unsere Wertschöpfungskette mit all unseren Möglichkeiten in einem unverbindlichen Gespräch vor.

Lesen Sie auch den Artikel zur Rondellverwiegung.