fiwa

Technische Gebäudeausrüstung - Haustechnik

Eine Übersicht

Das Aufgabengebiet der elektrischen Haustechnik hat sich in den letzten Jahren exponentiell vergrößert.

Vorbei sind die Zeiten, in denen Gebäude mit ein paar Steckdosen, einem Lichtschalter und einer Leuchte pro Raum ausgestattet wurden.

Im Zeitalter des Zusammenwachsens der Technik und des Menschen gibt es kaum noch Bereiche, in denen keine Elektronik zu finden ist. Nicht zu vergessen die Forderungen, die der vorbeugende Brandschutz, die gesetzlichen Vorschriften und der Arbeitsschutz an die Technik stellt.

 

Gesetzliche Vorgaben:
  • Baurecht, Sonderbauverordnungen,
  • Arbeitsschutzrecht, Brandschutzauflagen
Richtlinien und Normen:
  • DIN VDE, ISO/IEC, CEN/CENLEC, VDS
Vorgaben des Auftraggebers:   
  • Kostenrahmen, Ausstattung, Standard, Design
Leistungsumfang

Unsere Stärken

Unsere Stärken sind das Anbieten von Komplettlösungen in der Gebäudetechnik sowie die projektbezogene Umsetzung aller Verordnungen und Vorschriften unter Berücksichtigung der Vorgaben des Auftraggebers hinsichtlich Kosten, Ausstattung und des Designs sowie die Erarbeitung eines maßgeschneiderten Konzeptes für Ihr Projekt.

"Keine Schubladenlösungen"

Dies erreichen wir durch ständige Weiterbildung und Anpassung unseres Fachwissens an die Entwicklung der Gebäudetechnik. Zu unserem Team zählen u.a. zertifizierte Spezialisten für Brandmeldeanlagen oder Alarmschutz.

Unsere TGA-FAchplaner begleiten Sie durch alle Planungsphasen Ihres Projektes von der Aufgabenstellung bis zur Fertigstellung einschließlich der Dokumentation. Eine ständige Kostenkontrolle ist selbstverständlich.

Ihre Vorteile

Die Vorteile für Sie als Auftraggeber sind:

  • keine Schnittstellen zwischen den elektrotechnischen Gewerken
  • kein Koordinierungsaufwand
  • keine Verluste im Informationsfluss
  • Kostensicherheit im Bereich der gesamten Technik Ihres Projektes

Sie haben lediglich einen Ansprechpartner für die Gebäudetechnik.

Falls Sie zu wenig Ressourcen haben, um Architekten, Statiker, Techniker, Firmen, Projektsteuerung einzeln zu beauftragen und zu überwachen, bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern eine Komplettlösung für Ihr Projekt an, von der Planungsphase über die Ausführung bis zur schlüsselfertigen Übergabe an Sie.

In Spezialbereichen wie Bühnen- und Theatertechnik sowie Labortechnik kooperieren wir mit kompetenten Partnern.

 

Finze & Wagner - Ihr Partner für die Technische Gebäudeausrüstung!

Leistungsumfang

1. Grundlagenermittlung / Vorplanung

Erarbeitung eines Planungskonzeptes in seinen wesentlichen Teilen und überschlägige Ermittlung der Gesamtkosten Stufe 1

  • Aufbereitung der Ergebnisse der Grundlagenermittlung
  • Überschlägige Auslegung der erfordertichen Anlagen
  • Erläuterung fachspezifischer Zusammen­hänge anderer Gewerke
  • Klärung relevanter Sicherheitsfakten mit Behörden
  • Erstellung einer Kostenschätzung nach Vorgabe des AG
  • Festlegung des Auftragsumfanges mit AG
  • Zusammenstellung aller Ergebnisse in Form eines Erläuterungsberichtes
2. Entwurf

Erarbeitung eines genehmigungsfähigen, technisch und wirtschaftlich sachgerechten Entwurfes und Berechnung der Kosten Stufe 2

  • Erstellung einer Entwurfsplanung im Maßstab 1:100
  • Erstellung einer Kostenberechnung nach Vorgabe des AG
  • Festlegung aller Systeme und Anlagenteile
  • Zusammenstellung der Angaben für Tragwerksplanung
  • Verhandlungen mit Behörden
  • Kostenkontrolle mit Kostenschätzung
  • Zusammenstellung aller Ergebnisse
3. Detailplanung

Erstellung aller zur Ausführung der Leistungen erforderlichen Untertagen

  • Erstellung einer Ausführungsplanung im Maßstab 1:50
  • Festlegung aller Beleuchtungskörper
  • Erstellung von Schlitz- und Durchbruchsplänen
  • Erstellung von Stromkreislisten und Stromlaufplänen
  • Zusammenstellung aller Ergebnisse
4. Vorbereitung/Vergabe

Erstellung des Leistungsverzeichnisses

  • Ermittlung und Zusammenstellung von Mengen
  • Aufstellung von Leistungsbeschreibungen nach Vorgabe des AG
  • Koordination mit anderen Gewerken (Schnittstellenklärung)
5. Bauüberwachung

Überwachung der plangerechten, technische und wirtschaftlich mangelfreien Errichtung einer technischen Anlage unter Einhaltung aller Vorschriften

  • Überwachung der Ausführung der Facharbeiten
  • Mitwirkung beim Erstellen eines Zeitplanes
  • Mitwirkung beim Führen eines Bautagebuches
  • Beteiligung bei Aufmaßerstellung
  • Abnahme der Bauleistungen
  • Rechnungsprüfung
  • Kostenverfolgung während der Bauphase
  • Beantragung der behördlichen Abnahmen
  • Festlegung von Gewährleistungsfristen
  • Abnahme von Mängelbeseitigungsmaßnahmen
6. Objektbetreuung

Betreuung der fertiggestellten Anlage bis zur vollständigen Mängelfreiheit unter Wahrung der wirtschaftlichen Belange des AG und Zusammenstellung der Dokumentation der Objektunterlagen

  • Objektbegehung zur Feststellung von Mängeln vor Ablauf der Verjährungsfristen
  • Überwachung der Beseitigung der festgestellten Mängel
  • Mitwirkung bei der Freigabe der Sicherheitsleistungen
  • Zusammenstellung der Ergebnisse